Français
 
 
Nederlands

Verkaufe Haus Wer sind wir Luxus Immobilien Neubau Schnäppchen Immobilien  Kontakten 

Lesen Sie alles über SIRACUSA und seiner Provinz

SIRACUSA - ORTIGIA - TEATRO GRECO

 

Syracuse wurde von einer Gruppe von griechischen Kolonisten gegründet und der Name der Stadt leitet sich vom griechischen Sirako die Sumpf bedeutet. Heute Syrakus ist eine Stadt 127 000 Einwohner in fünf Bezirke, die die Altstadt als "Pentacles des Dionysos" Akradina, Tike, Neapolis, Ortigia und Saint Lucia gekennzeichnet verteilt. Syracuse bietet, aus künstlerischer Sicht eine Reihe von renommierten Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Maniace taucht das ist auf der Insel Ortigia. Ein weiteres wichtiges Bauwerk ist die Kathedrale von Syrakus im sechsten Jahrhundert erbaut, der Tempel der Athena aus dem fünften Jahrhundert vor Christus. Die Fassade der Kathedrale ist barock (1724) und wurde von A. durchgeführt Palma. Im Inneren der Kirche befindet sich eine Statue der Heiligen Lucia, der Schutzpatronin der Stadt, vertreten durch P. Rizzo aus dem Jahr 1600. Ein weiterer wichtiger Kirche ist die St. John, die die erste christliche Kirche in Sizilien gebaut betrachtet wird, mit einem riesigen unterirdischen Nekropole. Ein Muss ist das griechische Theater von Syrakus, einer der weltweit größten griechischen. Hergestellt von Rock Damocopos wird das Theater mit Blick aufs Meer und verfügt über eine hervorragende Akustik. Sehr interessant und faszinierend die Überreste des Tempels von Apollo (VI Jahrhundert v. Chr.) und der Tempel des Olympischen Zeus.PORTO PALO Capopassero - MARZAMEMIPortopalo, in der Provinz Syrakus, ist die südlichste Sizilien (unterhalb der parallel von Tunis). Die Küste wechselt zwischen langen Stränden, von Sanddünen, hohen Klippen mit Blick auf das Meer aus. Die Stadt hat eine Höhe von 20 Meter über dem Meeresspiegel und wird durch die Via Vittorio Emanuele Berühren des Ionischen Meer im Westen und Osten des Mittelmeers halbiert. Das Klima ist heiß und trocken in der süd-östlichen Sizilien wird milder durch die Wirkung der beiden Meere. Und wenn die Sonne wunderbar, um das Spiel von Licht, die Farben des Meeres und diese zeitlosen Stellen suchen ist: tauchen Sie ein in dieses Meer schwimmen in der Geschichte bedeutet. Marzamemi: in der Provinz Syrakus. Es ist ein Dorf, das zu zwei Metern über dem Meeresspiegel auf einem kurzen Umhang wächst. In der Gegend, gegen Ende des Jahres 1800, und "wurde eine Hafenstadt in der Nähe des vorhandenen Trap und dem siebzehnten Jahrhundert stammende Herrenhaus der Grundsätze der Villadorata gebaut. NOTO - ERBE DER 'UNESCO und die Wiege der BAROQUEUnter den vielen Schönheiten Noto denken Sie daran, die Kirche des Heiligen Franziskus zugeschrieben Vincenzo Sinatra, die Benediktiner-Kloster und die Kirche Santa Chiara.Es enthält in sich eine hervorragende Madonna mit Kind von Antonello Gagini. In der zentralen Piazza del Municipio, stehen die Kathedrale, das neunzehnte Jahrhundert Bischofspalast, das achtzehnte Jahrhundert Palast und den Palast Landolina Ducezio, jetzt das Rathaus.Ein wenig weiter, da ist die Kirche San Carlo, und Corso Vittorio Emanuele abzuschließen, ist die Piazza San Domenico, die die gleichnamige Kirche und Kloster beherbergt, das neunzehnte Jahrhundert Stadttheater und das Haus des Herkules mit einem zentralen Brunnen von 1100.Etwa 9 km von Noto Antica befindet, die Website der Stadt vor dem Erdbeben von 1693. Heute gibt es eine Reihe von malerischen Straßen und die Golden Gate.Hier können Sie die Eremitage von St. Corrado, im Grünen, mit der Höhle, wo der Heilige gelebt.A Noto Antica sehen Sie auch den Schrein von St. Maria della Scala, mit einem Bogen in der arabischen dekoriert - normannischen Stil und Schriftart. AVOLA - Die Teiche von AVOLAZu den wichtigsten Denkmälern der Kunst - historische Erwähnung der Mutter Kirche St. gewidmet Nikolaus von BariDies hat eine besondere Fassade "Turm" mit Panels geprägt, die die sieben Sakramente und erweiterte durch einen schönen Portal bereichert.Der Innenraum hat einen rechteckigen Grundriss von Säulen unterteilt. Dann gibt es noch die Kirche des Heiligen Kreuzes und die Kirche von S. Johannes der Täufer. Wir erinnern uns noch, die Kirche SS. Annunziata im barocken Stil und das Theater Garibaldi.Unter den kleineren Kirchen Stadt, erinnern die Kirche der Schutzpatronin, Saint gewidmet Venera, und die Kirche von S. Antonius von Padua, mit feinen Stuckarbeiten 700. Besuchen Sie auch die archäologischen Überreste von Avola Antica.Verpassen Sie nicht die Seen Avola bezaubernder Ort für seine Natur.NATURE VendicariBesteht aus einem schmalen Streifen Land entlang der Küste, die von Pachino Noto geht, ist die Vendicari Nature Reserve ist eine Oase der Ruhe und Erholung für viele Vogelarten, aber auch für diejenigen, die einen ruhigen Oase abseits der Chaos der Stadt. Der Park Vendicari ist ein schlichtes von Dünen, felsigen Küsten und den drei Sümpfen (Pantano Klein, Groß und Bush) voneinander durch ein paar Dutzend Meter vom Meer getrennt. Unter den drei, nur die Pantano Piccolo in Zeiten der Dürre, es nie versiegt aufgrund der Anwesenheit von Quellen Brackwasser. Pantano Roveto ist, sondern die am meisten verbreiteten und der Mund, die es mit dem Meer ist in der Regel unterirdisch.Wandern auf der Reserveliste Sie wunderschöne Landschaften bewundern können. Der Komplex des schwäbischen Schloss aus dem fünfzehnten Jahrhundert, die Häuser der Fischer, die Fabriken zur Verarbeitung von Fisch und Trap des achtzehnten Jahrhunderts mit seinen hohen Schornstein, dass Uhren der geschützte Bereich. Konstruktionen, die uns zurück in eine Zeit, wenn die umliegende Küste hatte eine der wichtigsten Häfen von Syrakus. AUGUSTA - AGNONE Bäder - THE BAY - BRUCOLIEine geführte Tour durch die Stadt, um wirklich umfassende, muss auch der heilige Aspekt ist hier die barocke Kirche der Heiligen Seelen und dem siebzehnten Jahrhundert Mutter Kirche gewidmet allerseligsten Jungfrau Maria Verkündigung vertreten beziehen. Die Stadt hat auch einige interessante Ideen durch die archäologische Ausgrabungsstätte von Megara Hyblaea vertreten - in einer privilegierten Position auf der Innenseite der Bucht Bürger. Bemerkenswert ist der Anteil der Agnone Bagni, in der Bucht, die Heimat einer breiten Strand mit einem weiten Blick über die Küste bis zu den Hängen des Ätna und dem Frederick Kirche der Murgo ist. Schließlich sollte Aspekte strenger naturalistischen Stadt würdig von der Küstenstadt Brucoli.Tale Bucht, auch im Hinblick auf die rezeptiven und nicht weit von der Stadt Augusta, weiß, wie schön Naturschönheiten wie der Hafen-Kanal gebildet durch Kombination ausgestattet darstellen lassen " Porcaria Mündung des Flusses zu den historischen diejenigen als siebzehnten Jahrhundert Festung gebaut, um die lokale Magazin und das "Castle" von einem quadratischen Turm und fünfzehnten vertreten zu verteidigen. Darüber hinaus verdient die Stadt zu erinnern, nicht nur wegen seiner historischen Vergangenheit, sondern auch für seine kulturellen und touristischen Attraktionen.

 

www.comune.siracusa.it/


http://it.wikipedia.org/wiki/Siracusa

 

GUARDA GLI IMMOBILI DI SIRACUSA E PROVINCIA

 

[Translate to tedesco:] LEGGI TUTTO SU SIRACUSA E LA SUA PROVINCIA

[Translate to tedesco:] SIRACUSA - ORTIGIA - TEATRO GRECO

 

Siracusa fu fondata da un gruppo di coloni greci e, il nome della città, deriva dal greco Sirako che significa palude. Oggi, Siracusa, è una città che conta 127 mila abitanti distribuiti nei cinque quartieri che caratterizzavano l’antico centro urbano chiamato "Pentacoli di Dioniso": Akradina, Tike, Neapolis, Ortigia e Santa Lucia. Siracusa offre, dal punto di vista artistico, numerosi monumenti prestigiosi tra i quali emerge il Castello di Maniace che sorge sull’isola di Ortigia. Altro importante monumento è il Duomo di Siracusa eretto nel VI secolo sul tempio di Athena risalente al V secolo a.C.. La facciata del duomo è barocca (1724) ed è stata realizzata da A. Palma. All’interno della chiesa si trova la statua di Santa Lucia, patrona della città, opera di P. Rizzo risalente al 1600. Altra chiesa importante è quella di San Giovanni, considerata la prima chiesa cristiana eretta in Sicilia, dotata di una vasta necropoli sotterranea. Assolutamente da visitare è il Teatro greco di Siracusa, uno dei più grandi del mondo greco. Realizzato in roccia da Damocopos, il teatro è orientato verso il mare ed ha un’ottima acustica. Molto interessanti e suggestivi anche i resti del Tempio di Apollo (VI secolo a.C.) e quelli del Tempio di Giove Olimpico.


PORTO PALO DI CAPOPASSERO - MARZAMEMI


Portopalo di Capo Passero, in provincia di Siracusa, è il paese più a Sud della Sicilia (al di sotto del parallelo di Tunisi). La fascia costiera alterna lunghe spiagge, caratterizzate da dune sabbiose, ad alte scogliere a picco sul mare. Il centro abitato ha un'altitudine di 20 metri s.l.m. ed è tagliato in due dalla Via Vittorio Emanuele che tocca ad Est il mar Jonio e ad ovest il Mediterraneo. Il clima particolarmente caldo ed asciutto della Sicilia sud-orientale è reso più mite dall'azione dei due mari. E quando spunta il sole è meraviglioso guardare tutto il gioco delle luci che colora il mare e questi luoghi senza tempo: tuffarsi  in questo mare significa fare un bagno nella storia. Marzamemi: rientra nella provincia di Siracusa. E’ un borgo marinaro che si sviluppa a due metri sul livello del mare su un breve promontorio. Nella zona, verso la fine del 1800, e' stato costruito uno scalo marittimo vicino alla preesistente tonnara ed alla seicentesca casa padronale dei principi di Villadorata.

 

NOTO - PATRIMONIO DELL' UNESCO E CULLA DEL BAROCCO


Tra le molte bellezze artistiche di Noto ricordiamo, la chiesa di San Francesco attribuita a Vincenzo Sinatra, il monastero delle Benedettine e la chiesa di Santa Chiara .
Quest'ultima contiene al suo interno una superba Madonna col Bambino di Antonello Gagini. Nella centrale Piazza del Municipio, si ergono il Duomo, l’ottocentesco Palazzo Vescovile, il settecentesco palazzo Landolina e il palazzo Ducezio, oggi sede municipale.
Poco più avanti, si incontra la chiesa di San Carlo, mentre a concludere corso Vittorio Emanuele, si trova piazza San Domenico, che ospita l’omonima chiesa e convento, l’ottocentesco Teatro Comunale e la villetta d’Ercole con al centro una fontana del 1100.
A circa 9 Km da Noto si trova Noto Antica , il luogo dove sorgeva la città prima del terremoto del 1693. Oggi rimangono una serie di strade suggestive e la Porta Aurea.
Qui è possibile visitare l'Eremo di S. Corrado, immerso nel verde, con la grotta dove visse il Santo.
A Noto Antica sarà possibile vedere, inoltre, il santuario di S. Maria della Scala, decorata con un arco in stile arabo - normanno e fonte battesimale.

 

AVOLA - I LAGHETTI DI AVOLA


Tra i monumenti di maggiore rilevanza storico - artistica segnaliamo la chiesa Madre dedicata a S. Nicola di Bari.
Questa ha una particolare facciata a "torre" arricchita da pannelli lavorati a sbalzo, che rappresentano i Sette Sacramenti, e valorizzata da un bellissimo portale.
L'interno si presenta a pianta rettangolare diviso da colonne. C'è poi la chiesa della Santa Croce e la chiesa di S. Giovanni Battista. Ricordiamo ancora, la chiesa della SS. Annunziata in stile baroccheggiante e il Teatro Garibaldi.

Tra le chiese minori cittadine, ricordiamo la chiesa dedicata alla patrona S. Venera, e la chiesa di S. Antonio da Padova, con pregevoli stucchi del '700. Da visitare anche i resti archeologici di Avola Antica .
Da non perdere i laghetti di Avola luogo suggestivo per la sua natura.


RISERVA NATURALE DI VENDICARI


Costituita da una stretta striscia di terra lungo la fascia costiera che va da Noto a Pachino, la Riserva Naturale di Vendicari è una vera e propria oasi di pace e ristoro per molte specie di uccelli, ma anche per chi cerca un angolo di pace allontanandosi dal caos della città. Il parco di Vendicari è una pianura caratterizzata da dune, coste rocciose e dai tre pantani (Pantano Piccolo, Grande e Roveto) separati l'uno dall'altro da poche decine di metri e dal mare. Tra i tre solo il Pantano Piccolo nei periodi di siccità, non si prosciuga mai grazie alla presenza di sorgenti di acqua salmastra. Pantano Roveto è, invece, il più esteso e la foce che lo collega al mare è solitamente interrata.
Passeggiando nella riserva si possono ammirare splendidi paesaggi. Il complesso del castello svevo del XV secolo, le case dei pescatori, gli stabilimenti per la lavorazione del pesce e la settecentesca tonnara con la sua alta ciminiera che vigila sull'area protetta. Costruzioni che ci riportano indietro nel tempo, quando la costa circostante ospitava uno dei porti più importanti del siracusano.

 
AUGUSTA - AGNONE BAGNI - LA BAIA - BRUCOLI


Una visita guidata della città, per esser veramente completa, deve obbligatoriamente riguardare anche l'aspetto sacro qui rappresentato dalla Chiesa barocca dedicata alle Anime Sante e dalla Chiesa Madre seicentesca dedicata a Maria Ss. Annunziata. La città presenta anche degli interessanti spunti archeologici rappresentati dal sito archeologico di Megara Hyblaea - in una posizione privilegiata allo interno del golfo cittadino. Degna di nota la frazione di Agnone Bagni, situata nell'omonima baia, che ospita un'estesa spiaggia con ampio panorama della costa fino alle pendici dell'Etna e la federiciana Basilica del Murgo. Infine occorre ricordare gli aspetti più propriamente naturalistici della città degnamente rappresentati dal borgo marittimo di Brucoli.Tale baia, ben attrezzata dal punto di vista ricettivo e poco distante dalla città di Augusta, sa unire splendidamente le bellezze naturalistiche come il porto-canale formato dall'estuario del torrente Porcaria a quelle storiche come una seicentesca fortificazione costruita per difendere il locale caricatore ed il "Castello" rappresentato da una quattrocentesca e quadrata torre. Inoltre, la città merita d'esser ricordata non solo per il suo glorioso passato storico, ma anche per le sue attrattive culturali e turistiche.

 

www.comune.siracusa.it/


http://it.wikipedia.org/wiki/Siracusa

 

GUARDA GLI IMMOBILI DI SIRACUSA E PROVINCIA